Die Abenteuer von kaskatron - Teil 4 der SciFi Musikgeschichte

Die Abenteuer von kaskatron - Teil 4 der SciFi Musikgeschichte

Kaskonia lebt

Noch während die encryptografierte Erdnachricht über den Fund von Wasser auf dem Planeten Kaskonia übertragen wird, versucht der in der Höhlenstruktur gefangene Kaskonaut verzweifelt, einen Ausgang aus der Höhle zu finden. Denn in der Zeit, als er staunend und wissbegierig im Höhlensystem nach Wasser geforscht hat, ist das Materieloch durch das er hinabgeschwebt wurde erstarrt.
Auch den Kaskonauten an der Oberfläche wird langsam klar, dass es nicht so einfach werden wird, einen Zugang zur "Unterwelt" zu bekommen.
Während der Eingeschlossene auf sich allein gestellt ist, versucht die an der Oberfläche befindliche Gruppe zusammen ihr Glück.
Verzweifelt versuchen Sie, ein Schlupfloch durch die erzgrün schimmernde, titanharte Oberfläche von Kaskonia zu finden. Doch nichts ist so wie es scheint auf diesem Planeten... Die Oberfläche scheint zu leben, sich zu verändern. Auf Vibrationen folgen plötzliche, lokale Spontanverformungen. Bizarre Strukturen türmen sich blitzschnell vor den Kaskonauten auf und fallen ebenso schnell wieder in sich zusammen und erstarren. Und das, obwohl das Multimobilmessgerät eine konstante Temperatur von 20Grad Celsius auf dem Planeten erfasst. Nachdem die ersten Schrecksekunden und Spontanverformungen überstanden sind, bemerken die Forscher, dass diese Spontanitäten offenbar immer in gleichem ungefährlichen Abstand zu ihnen auftreten. Als ob sie etwas beobachtet und ihnen den Weg zeigen will. Bereitwillig gehen Sie auf die "Einladung" ein. Urplötzlich setzt grünlich, schleimiger Regen, begleitet von Donner, ein. Noch während die Kaskonauten sich zu schützen versuchen, hört der Spuk auch schon wieder auf. Blitzgewitter! Aber etwas hat sich verändert. Aus dem gefallenen Regenschleim scheint sich Leben zu entwickeln. Pfeif-, Tröt- und Dschungelgeräusche begleiten die Entstehung von schmetterlingsartigen, halbtransparenten Wesen, die froschähnliche Laute von sich geben. So wie sie entstanden sind, streben sie scheinbar allesamt der grünlich schimmernden Sonne von Kaskonia entgegen. Die Expedition ist beeindruckt. Allerdings haben Sie keine Zeit zu verlieren und folgen zielstrebig den Spontanverformungen mit der Hoffnung auf Entdeckung eines Zugangs zum Höhlensystem. Auf Ihrem weiteren Weg begegnen Sie weiteren Phänomenen. Kurzzeitig bebende Erde gefolgt von Schwärmen echsenähnlicher Wesen. Pink-, gelb- und blaufarbenes Leuchten der Atmosphäre gefolgt von massenweise durch die Luft schwebenden quallenförmigen Erscheinungen usw.
Der Expedition wird langsam klar - hier stimmt etwas nicht. Bäumt sich Kaskonia gegen etwas auf?
Sie beschleunigen Ihre Suche nach einem Höhlenzugang...

Weiter zu Teil 5

Informationen zur Musik

Angefangen am: 05.01.2014
Fertiggestellt am: 06.01.2014
BPM: 60

Categories: kaskatron

Tags: kaskatron, musik, ambient, gemafrei